10 Jun

Snapchat – privat ist für Sekunden öffentlich

Unter der Überschrift „Kurze Halt­bar­keit des Con­t­ents senkt die Hemm­schwelle zur Veröffentlichung“ berichtet Online Marketing Rockstars Daily schon am 18. März 2015 über beeindruckende Reichweiten von Snapchat und fragt YouTuber nach den Vorzügen.

Dagi_Bee_snapchat„Snap­chat ist eine Moment-Aufnahme – nach 24 Stun­den ist alles weg“, sagt Ramona Schulte, die für das Köl­ner Youtube-Netzwerk TubeOne tätig ist, das auch „Dagi Bee“ ver­mark­tet. „Bei Ins­ta­gram pos­tet man meis­tens im Nach­hin­ein, Vine ist sehr auf Comedy aus­ge­legt. Snap­chat ist für die YouTuber eine gute Mög­lich­keit, um die Com­mu­nity an ihrem All­tag teil­ha­ben zu las­sen – die inter­es­siert sich für den unbe­ar­bei­te­ten, direk­ten Blick durchs Schlüs­sel­loch“, so Schulte.

Snapchat - alles nur nicht ernst

Snapchat ist alles nur nicht ernst

Der persönliche Snapchat-Bericht von Sarah Stark, Sabrina Warnecke und Melissa Ural

Die drei Modemanagement-Studentinnen haben das aktuell gehypte „Schlüsselloch-Netzwerk“ aus ihrer persönlichen Sicht im Crossmedia Modul unter die Lupe genommen. Mittlerweile gilt Snapchat als eine Zukunft im Advertising und Online Marketing Rockstars Daily berichtet am 9. Juni 2015, „wie Brands und Mar­ke­ter die Platt­form nut­zen kön­nen, um maxi­male Reich­wei­ten und Wer­beer­folge zu erzie­len“. Das interessiert Sarah Stark, Sabrina Warnecke und Melissa Ural bislang wenig. Sie nutzen Snapchat mit ihren Freunden – nach folgenden Grundregeln:

DOs:

  1. Umso besser die Freundschaft, umso hässlicher die Bilder
  2. Gemälde – Fotos werden vor dem Posten total bemalt
  3. Lustige Entdeckungen/Menschen
  4. Videos
  5. Leute neidisch machen (mit Konzerten etc.)
  6. Peinliche Bilder von Freunden machen
  7. Süße Tiere fotografieren
  8. Promis, die man kurz sieht
  9. Wichtige Infos, z.B. wie ein Vorstellungsgespräch gelaufen ist

 

DONTs:

  1. Screenshot!
  2. Snapchats, wenn man betrunken ist
  3. zu lange Snapchatstory
  4. sinnlose Selfies
  5. „Skype“-Funktion im Chat
  6. Komplette Konversationen über Snapchat
  7. Keine Videos beim Feiern!
  8. Sexting
  9. langweilige Bilder