28 Apr

Mobile Learning im Freibad

Hallo liebe EMBA Kommilitonen,

die Sonne scheint, es sind 30° Grad draußen und wir haben einfach nur Bock ins Freibad. Seid Ihr auch solche Wasserratten wie wir? Lernen statt Wasserspaß? Blöde Frage … haha … Lieber gaaaanz viel lernen, oder?? 😀
Leider geht der Spaß nicht immer vor. Von daher haben wir uns gefragt: wie können wir Vergnügen und Arbeiten verbinden? Beim Spaß auch noch schlau werden, das wäre doch was?
Habt Ihr schon mal von Mobile Learning gehört? Oder auch M-mobile?
Was haltet ihr davon? Also das Lernen mit portablen bzw. mobilen Medien überall und zu jeder Zeit, wie Smartphones, Tablets und Laptops.

Gestern haben wir es für Euch auf dem Weg zum Freibad getestet:

Neben dem Sandwich machen und das Zusammensuchen unserer neuen Bikinis haben wir nochmal kurz gecheckt, ob unsere Lernsachen auf dem Smartphone und Tablet vorhanden sind. Auf geht’s mit den „mobilen Lernunterlagen“ zum Schwimmbad.
An der Bushaltestelle inhalieren wir die ersten zwei Folien, wobei wir von der lautstark telefonierenden Frau neben uns abgelenkt wurden und nach mehreren Ansätzen wieder von vorn anfangen mussten.

Mobile LearningUuups … Haltestelle verpasst …
… Abgelenkt von 10 Whatsapp-Nachrichten sind wir endlich auch dort angekommen, wo wir hin wollten … Schwimmbad.
Meint Ihr, jetzt hatten wir noch Lust auf Lernen??? Wohl eher nicht….

Unser persönliches Fazit ist:

Im Endeffekt hat doch der Spaß gesiegt :D) Ein bisschen Pseudolernen 😉 unterwegs. Aber den größten Teil der Zeit zum und im Freibad haben wir definitiv nicht mit lernen verbracht …

Eigentlich finden wir M-learning eine geniale Erfindung, nur ist es in der praktischen Umsetzung nicht sonderlich effektiv … leider … Wir dachten, wir könnten uns mal eben schnell den Stoff aneignen. Aber Supergenies sind wir dann wohl doch nicht :( … Um Vokabeln zu lernen, ist das M-learning auf jeden Fall geeignet. Aber um neue, komplexe Lerninhalte begreifen zu können und auch zu behalten!!, braucht man wohl eher zwei Stunden volle Konzentration am Schreibtisch und danach vollen Wasserspaß ohne Stress und das ständige Gefühl, man müsse noch was lernen.

Habt Ihr noch Tipps und Tricks beim Lernen? Wie lernt Ihr am effektivsten?
Wie verbindet Ihr Spaß und Arbeit?
Habt Ihr schon Erfahrungen mit M-learning gemacht?

Wir freuen uns auf Eure Kommentare und Euer Feedback 😉

Annik Roseland und Miriam Kahle

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.